Klicken Sie hier um die Webansicht zu öffnen!
  ID:
04.04.2020
Online-Handel in Vorarlberg stärken
http://apps.wkv.at/MailingBilder/Bilder/01_Kopfbilder/Marketing/Corona-HPM_Onlinehandel.png

Dringender Appell von WKV-Präsident Hans Peter Metzler an die Vorarlberger Konsument/-innen: "Warten Sie bis unsere regionalen Geschäfte wieder öffnen oder nutzen Sie in der Zwischenzeit deren Onlineshops. Helfen Sie danach durch Ihre Einkäufe diese Krise zu bewältigen!"

Mit der Ankündigung eines Hilfspaketes von bis zu 38 Milliarden Euro zeigt die Bundesregierung, dass sie in dieser schweren Krise ohne Wenn und Aber an der Seite der Unternehmen und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht.

Damit ist es aber nicht getan, unterstreicht Metzler. Ausschlaggebend für das wirtschaftliche Ausmaß der Corona-Krise ist auch das Verhalten der Konsumenten. "Jeder Einkauf kann über das Sein oder Nichtsein regionaler Händler entscheiden." Betroffen sind rund 3.800 Einzelhandelsbetriebe mit ca. 9.000 Beschäftigten.

Metzler appelliert an die Konsumenten, die jetzt natürlich auch mehr Zeit für Onlineshopping haben, auf regionale Online-Händler zurückzugreifen. "Schauen Sie bitte, ob Sie die gewünschten Produkte in Vorarlberg finden. Jeder von uns sollte sich überlegen, ob er einen Einkauf vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt in einem stationären Laden tätigen kann, oder eben einen österreichischen oder gar Vorarlberger Webshop nutzen. Vorarlbergs Unternehmen haben hervorragende Onlineshops mit einem breiten Sortiment." Auch die spontan eingerichteten Lieferservices der Vorarlberger Händler gelte es nun zu nutzen.

Beste Grüße

Wirtschaftskammer Vorarlberg
Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch
T  05522 / 305
info@wkv.at
W http://wko.at/vlbg

Datenschutzerklärung Impressum


http://apps.wkv.at/MailingBilder/Bilder/02_Fussbilder/Marketing/Corona-HPM.png